Startseite // Literaturstadt Heidelberg // Autorinnen und Autoren A-Z // Ralph Dutli

Ralph Dutli

Autorenporträts

Ralph Dutli (Foto: Buck)
(Foto: Buck)

*25. September 1954

Der 1954 in Schaffhausen (Schweiz) geborene Ralph Dutli studierte von 1974 bis 1980 Romanistik und Russistik an der Universität Zürich und an der Pariser Sorbonne. Promotion 1984 in Zürich. Er lebte 1982 bis 1994 in Paris, danach als Essayist, Lyriker, Übersetzer und Herausgeber der zehnbändigen Ossip-Mandelstam-Gesamtausgabe im Ammann Verlag in Heidelberg. Sein Roman "Soutines letzte Fahrt" (2013), der die letzten 24 Stunden des während der Nazizeit als entartet geltenden Künstlers Chaim Soutine beschreibt, wurde für den Deutschen und Schweizer Buchpreis nominiert.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt
  • Internationaler Beirat der Mandelstam-Gesellschaft Moskau

Auszeichnungen

  • 1988 Internationaler Publizistik-Preis Klagenfurt
  • 1992 Georg-Fischer-Preis Schaffhausen
  • 1993 Übersetzerpreis des Kulturkreises BDI
  • 1995 Wahl in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt
  • 1996 Hugo-Ball-Förderpreis der Stadt Pirmasens
  • 2000 Gastpreis des Kantons Bern, Werkjahr der Stadt Zürich
  • 2001 Zürcher Poetikvorlesung im Literaturhaus der Museumsgesellschaft
  • 2002 Stuttgarter Literaturpreis
  • 2003 Arbeitsstipendium Herrenhaus Edenkoben
  • 2003 Anerkennungspreis der Dialog-Werkstatt Zug
  • 2004 Dr. Manfred Jahrmarkt-Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung
  • 2006 Johann-Heinrich-Voß-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
  • 2013 Rheingau Literatur Preis für "Soutines letzte Fahrt" sowie Nominierung für den Deutschen und Schweizer Buchpreis
  • 2014 Preis der LiteraTour Nord
  • 2014 Düsseldorfer Literaturpreis (Gesamtwerk)
  • 2018 Erich-Fried-Preis 2018

Veröffentlichungen

  • Ossip Mandelstam - Als riefe man mich bei meinem Namen. Dialog mit Frankreich. Essay. 
    Zürich: Ammann, 1985.
  • Ein Fest mit Mandelstam. Über Kaviar, Brot und Poesie. Essay zum 100. Geburtstag. 
    Zürich: Ammann, 1991.
  • Europas zarte Hände. Essays über Ossip Mandelstam. Zürich: Ammann, 1995.
  • Notizbuch der Grabsprüche. Gedichte. Aachen: Rimbaud, 2002.
  • Meine Zeit, mein Tier. Ossip Mandelstam. Eine Biografie. Zürich: Ammann, 2003.
  • Novalis im Weinberg. Gedichte. Zürich: Ammann, 2005.
  • Nichts als Wunder. Essays über Poesie. Zürich: Ammann, 2007.
  • Salz. Das weiße Gold. Von Thomas Strässle. Mit Gedichten von Ralph Dutli. München: Sanssouci, 2007.
  • Oliven. Ein kulturgeschichtliches Mosaik. Zürich: Vontobel-Stiftung, 2007.
  • Liebe Olive. Eine kleine Kulturgeschichte. Zürich: Ammann, 2009.
  • Novalis au vignoble et autres poèmes. Edition bilingue. Traduction de l'allemand par l'auteur et Catherine Dutli-Polvêche. Paris: Le Bruit du temps, 2009.
  • Bienentänze. Zürich: Vontobel-Stiftung, 2010.
  • Das Lied vom Honig. Eine kleine Kuturgeschichte der Biene. Göttingen: Wallstein, 2012.
  • Soutines letzte Fahrt. Roman. Göttingen: Wallstein, 2013.
  • Die Liebenden von Mantua. Roman. Göttingen: Wallstein, 2015.
  • Mandelstam, Heidelberg. Gedichte und Briefe 1909-1010. Aus dem Russ., mit einem ausführlichen Essay von Ralph Dutli. Göttingen: Wallstein, 2016.
  • Dantes Gesänge - Gerät zum Einfangen der Zukunft. Ossip Mandelstams "Gespräch über Dante". Göttingen: Wallstein, 2017.
  • Das Gold der Träume. Kulturgeschichte eines göttlichen und verteufelten Metalls. Göttingen: Wallstein, 2020.

Übersetzungen

  • Ossip Mandelstam: Das Gesamtwerk in zehn Bänden. Aus dem Russ. übertr. und hrsg. von Ralph Dutli. Zürich: Ammann, 1985-2000.
  • Marina Zwetajewa: Mein weiblicher Bruder. Brief an die Amazone. Aus dem Franz. und mit einem Nachwort von Ralph Dutli. München: Matthes & Seitz, 1985.
  • Marina Zwetajewa/Ossip Mandelstam: Die Geschichte einer Widmung. Gedichte und Prosa, mit Abbildungen. Aus dem Russ., mit einem Nachwort-Essay von Ralph Dutli. Zürich: Ammann, 1994.
  • Marina Zwetajewa: Liebesgedichte. Aus dem Russ., mit einem Nachwort-Essay von Ralph Dutli. Zürich: Ammann, 1997.
  • Joseph Brodsky: Brief in die Oase. Hundert Gedichte. Übertr. und hrsg. von Ralph Dutli. München: Hanser, 2006.
  • Brodsky, Joseph: Liebesgedichte und andere Zuneigungen. Übertr. von Ralph Dutli. Frankfurt am Main [u.a.]: Insel-Verl., 2008.
  • Fatrasien. Absurde Poesie des Mittelalters. Ins Dt. übers. und eingeleitet von Ralph Dutli. Göttingen: Wallstein, 2010.
  • Richard de Fournival: Das Liebesbestiarium. Übertr. und mit einem Essay von Ralph Dutli. Göttingen: Wallstein, 2013.
  • Rutebeuf: Winterpech & Sommerpech. Übertr. und mit einem Essay von Ralph Dutli. Göttingen: Wallstein, 2017.

Hörbücher

  • Lyrik zwei. 4 CDs. München: Der Hörverl., 2002.
  • Russische Literaturgeschichte. 4 CDs. Dutli als Autor und Sprecher. Hamburg: Hörbuch Hamburg, 2003.
  • Anna Achmatowa; Marina Zwetajewa: Mit dem Strohhalm trinkst du meine Seele. Gedichte. CD. Auswahl, Begleittext, Co-Rezitator und Übers. aus dem Russ. von Ralph Dutli. München: Der Hörverl., 2003.

Genre

Essay, Lyrik, Übersetzung.

Kontakt / Adresse

Ralph Dutli 
Bergstraße 70 
69120 Heidelberg
Tel: 06221 40 16 30 
Mail: ralph.dutli@gmx.net

Internet

Homepage des Autors