Startseite // Aktuelles und Veranstaltungen // Medientipps // Medientipps - Sachbuch

Medientipps Sachbücher

Mit Sachbüchern aus den Bereichen Kultur & Literatur, Haus & Garten, Umwelt & Natur, Geschichte & Gesellschaft, Ratgeber sowie Freizeit & Hobbies



KULTUR & LITERATUR

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

Portrait eines unabhängigen Künstlers" (Team Freizeit)

Christine Eichel: Der empfindsame Titan: Ludwig van Beethoven im Spiegel seiner wichtigsten Werke

Die Autorin nimmt sich des ambivalenten Beethovenbildes an (Nonkonformismus/Selbstzweifel, Empfindsamkeit/Streitlust, Genialität gepaart mit exzessivem Alkoholkonsum), das uns auch heute noch irritiert. Anhand von sechs für sie ikonographischen Werken arbeitet sie schlüssig die Widersprüche in Werk, Charakter und Rezeption heraus. Gut recherchiert mit viel Respekt gegenüber dem Thema.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Das bunte Leben des Asterix-Erfinders René Goscinny“ (Team Freizeit)

Catel Muller und Anne Goscinny: Die Geschichte der Goscinnys - Geburt eines Galliers

Von Lucky Luke und seinem Pferd Jolly Jumper über den Kleinen Nick bis hin zu Asterix und Obelix – wer die Geburt der gezeichneten Publikumslieblinge nacherleben und mehr erfahren möchte über die berühmten Comiczeichner und Szenaristen Hergé, Sempé, Morris und natürlich Uderzo und Goscinny, der sollte sich in diese großartige Graphic Novel vertiefen. Im Zentrum steht das Leben René Goscinnys und seiner jüdischen Familie. Geboren in Paris, aufgewachsen in Buenos Aires, entwickelte sich Goscinnys Karriere zwischen Argentinien, Frankreich und den USA. Mit Originalzeichnungen und Interviewauszügen rekonstruierten Tochter Anne Goscinny und die bekannte Zeichnerin Catel das Leben des genialen Humoristen. Für Comic-Fans von 12-99 Jahren.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Alma M. Karlin: Einsame Weltreise

Ihre Schreibmaschine Erika ist immer dabei. Am 24. November 1919 bricht Alma M. Karlin zu ihrer Weltreise auf, die 8 Jahre dauern soll und sie unter anderem nach Südamerika, Japan und China führt. Sie reist allein mit bescheidenen finanziellen Mitteln. Das ist als Frau alles andere als einfach und es wird mehr als einmal gefährlich für sie. Spannend und beeindruckend beschreibt Karlin mit dem Blick der damaligen Zeit ihre Erfahrungen und Begegnungen mit den fremden Kulturen.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Hubert Klausmann: Kleiner Sprachatlas von Baden-Württemberg

Gsälz, Gschleck oder Streiche? Fegen, kehren, fürben, wischen oder gar schweifen?
Was wo wie im Ländle heißt - über diese sprachliche Vielfalt im deutschen Südwesten geben Hubert Klausmann, Sprachforscher und Professor an der Universität Tübingen, und sein Team in ihrem neuen Sprachatlas kompetent Auskunft. Wie sich über 5000 Dialektwörter von Region zu Region im schwäbisch-alemannischen und fränkischen Sprachraum unterscheiden, ist auf 80 farbigen Landkarten abgebildet. Dazu gibt es Texte, die die Entstehung und Weiterentwicklung der jeweiligen Ausdrücke beschreiben.
Eine Fundgrube für Dialektbegeisterte und Zugereiste.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Julian Voloj, Søren Mosdal: Basquiat (Graphic Novel)

Der erste farbige Superstar der internationalen Kunstwelt, Jean-Michel Basquiat, wäre dieses Jahr 60 Jahre alt geworden, doch mit 27 Jahren erlag er seiner Heroinsucht. Seine nur 7-jährige Karriere als weltweit gefeierter Shootingstar der New Yorker Szene, dessen Bilder zu Millionenpreisen gehandelt wurden, nahm dem jungen Künstler aus haitianisch-puertoricanischen Familie die Bodenhaftung. Die prämierte Graphic Novel erzählt in starken Bildern vom Kampf Basquiats mit seinem Sucht-Dämon, von Förderern wie Andy Warhol, von Madonna und seinen anderen Lieben, von Künstlerfreunden wie Keith Haring - alle aufs Feinste zeichnerisch porträtiert. Seine sozialkritischen Bilder zeigten schon in den 1980ern eine frühe Position zu „Black Live Matters“ und sein Einfluss auf Kunst, Design, Mode wirkt bis heute.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Patti Smith: Im Jahr des Affen

2016 – im chinesischen Horoskop das Jahr des Affen – war für Patti Smith geprägt durch den Abschied von einigen langjährigen Weggefährten und die Wahl von Donald Trump, die alte Gewissheiten ins Wanken brachte. Auf ihren Reisen quer durch Amerika verbinden sich in ihren Gedanken und Erlebnissen Gegenwart und Vergangenes, vermischen sich immer wieder Realität und Phantasie. Wer sich darauf einlassen mag, kann sich einmal mehr von dem literarischen Talent einer vielseitigen Künstlerin überzeugen.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Wolfgang Büscher: Heimkehr

Wolfgang Büscher erfüllt sich einen Kindheitstraum und zieht für einige Monate in einen Wald, mitten in Deutschland. Ihm wird für diese Zeit eine Jagdhütte überlassen, in der er die „Waldfreiheit“ erleben möchte. Er dringt ein in die Wandlungen des Waldes und macht Erfahrungen, die er so nicht erwartet hat. Büscher beobachtet geduldig und genau und beschreibt dies in leiser und poetischer Sprache.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Charles Berberian/ Charlotte Perriand: Charlotte Perriand (Graphic Novel)

Nachdem Charlotte Perriand im Pariser Herbstsalon 1927 mit ihrer stählernen "Bar unterm Dach" Furore gemacht hatte, wurde die 24-Jährige im Atelier von Le Corbusier angestellt, wo sie 10 Jahre lang für Möbelklassiker mitverantwortlich war, u.a. die berühmte LC4-Liege, die bis heute originalgetreu hergestellt und vielfach nachgeahmt werden. Die Graphic Novel des Zeichners Charles Berberian berichtet über das außergewöhnliche Leben der französischen Architektin, Designerin und Fotografin (1903 - 1999) zwischen Frankreich und Japan. Die asiatische Schlichtheit ihrer Entwürfe machten sie weltweit bekannt, ihren Namen jedoch im Vergleich zu denen der männlichen Kollegen nicht angemessen berühmt. Ideal zur Ergänzung eignet sich die großformatige Bildbiografie der bekannten französischen Autorin Laure Adler. Zwei tolle Bücher, die sich aufs Beste ergänzen, aber auch einzeln Spaß machen.

zum Online-Katalog

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Ihre Gedanken zu ihren Selbstvorwürfen und Selbstmordgedanken wirken sehr emotional auf den Leser" (Team Freizeit)

Jane Birkin: Munkey diaries

Sowohl der Song "Je t'aime" mit Serge Gainsbourg als auch Filme wie "Blow Up" und "Der Swimmingpool" machten Jane Birkin weltweit bekannt. "Munkey Diaries" umfasst persönliche Aufzeichnungen aus ihren Tagebüchern und reicht von ihrem 11. bis zum 36. Lebensjahr. Der Leser erhält einen Einblick, wie unsicher die Autorin war, gleichzeitig aber durch ihr mädchenhaftes und zerbrechliches Wesen anziehend auf Männer wirkte.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Campino: Hope Street

In seiner Autobiographie beschreibt der Sänger der Toten Hosen und bekennende Fan des Liverpool FC seine Kindheit und Jugend in Düsseldorf.
Geprägt von Besuchen bei seiner englischen Verwandtschaft, wird deutsche und britische Nachkriegsgeschichte greifbar. Neben Geschichten um den Fußball beeindrucken Erzählungen aus den frühen Punktagen.
Nicht nur für Fußball- und Punkfans mit Gewinn zu lesen.

zum Online-Katalog

HAUS & GARTEN

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Gartenprosa vom Feinsten!" (Team Bildung)

Gabriele Frydrich: Mein wundervoller Garten

Wenn man vom Berliner Großstadt-Kiez ins Häuschen mit Garten im Grünen zieht, kann man was erleben - und den eigenen grünen Daumen entdecken ... Die humorvoll und mit Selbstironie erzählten Garten-Erlebnisse der Berliner Lehrerin Gabriele Frydrych reichen vom anfänglichen Desinteresse beim Einzug über freudige Überraschungen mit einfach mal so in die Erde gesteckten Blumenzwiebeln bis zum Ärmel hochkrempeln und richtig ackern. Heiter und mit bestechend genauer Beobachtungsgabe erzählt Frydrych von Pflanzen, Tieren und dem Mikrokosmos ihrer Siedlung - für alle Gartenliebhaber und die, die es noch werden wollen.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Ganz im Trend der Zero-Waste-Bewegung“ (Team Freizeit)

Melissa Raupach: Regrow your Veggies

Zu oft landen Kräuter- und Gemüsereste in der Tonne, ihr Potenzial verschwindet ungenutzt im Müll. Doch im Sinne von Nachhaltigkeit und Abfallvermeidung kann man Romana-Salat, Basilikum & Co. ohne großen Aufwand nachwachsen lassen – und das ganz einfach auf der Fensterbank. Für alle, die ihren Umgang mit vermeintlichen Abfällen ändern möchten, gibt das Autorenduo praktische Tipps und Anleitungen.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Kochen lernen Wort für Wort“ (Team Freizeit)

Lebenshilfe Heidelberg: Koch-buch in leichter Sprache

10 Rezepte in leichter Sprache sind hier versammelt, die einzelnen Arbeitsschritte bebildert und kurz erläutert, dazu gibt es Tipps zu Einkauf und Aufbewahrung von Lebensmitteln, sowie einen Saisonkalender für Obst und Gemüse. Entstanden in einer Kooperation der Lebenshilfe Heidelberg e.V. und des Springer-Verlags, richtet sich der Titel an Menschen mit Lernschwierigkeiten oder geistiger Behinderung, aber auch einfach an alle, die sich erst langsam an die deutsche Sprache und/oder das selbstständige Kochen herantasten.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Martin Kintrup: Food for Future

Essen und Nachhaltigkeit sind eng miteinander verbunden. Vielen fehlt aber die Orientierung, um ihr Essverhalten nachhaltiger zu machen. Hier schafft „Food for Future“ Abhilfe. Das Buch ist gefüllt mit vielen guten Tipps und Rezepten, die nachhaltiges Essen einfacher machen. Besonders hat mir hierbei das Kapitel zur Verwertung von Resten gefallen. Also: einfach mal ausprobieren!

zum Online-Katalog

UMWELT & NATUR

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Pflanzen sind wirklich erstaunlich!" (Team Bildung)

Stefano Mancuso: Die unglaubliche Reise der Pflanzen

Stefano Mancuso gilt als einer der führenden Pflanzenforscher. Mit viel Begeisterung und geschichtlich gut recherchiert erzählt er hier von Eigenschaften und unglaublichen Leistungen der Pflanzen, die sie als Pioniere der Erde täglich vollbringen und die man selten wahrnimmt. Manche von ihnen überleben selbst Atomunfälle und mit ihren Samen Jahrhunderte oder sogar Jahrtausende, unternehmen weite Reisen, um neue Lebensräume zu erkunden - obwohl sie unbeweglich erscheinen-, sorgen für ihre Nachkommen und passen sich sogar meisterhaft an evolutionäre Veränderungen an.
Nicht nur für Pflanzenliebhaber – und wunderschön gestaltet und illustriert!

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Wilde Tiere - auch in Heidelberg" (Team Bildung)

Sven Meurs: Großstadt Wildnis

Berlin ist zur Hauptstadt der Wildschweine geworden, in München hat der Biber die Isar wiederentdeckt, in Heidelberg fliegen seltene Schwanengänse und Halsbandsittiche.
Der Fotograf Sven Meurs hat sich auf Entdeckungssafari begeben und die unterschiedlichsten Tiere in ihrem neuen Lebensraum Großstadt fotografiert. In informativen Texten erklärt er jeweils, warum die Tiere in die Städte kommen, wie sie in einer von Menschen geprägten Umwelt leben und überleben und auch, wie man sie schützen kann. Faszinierende Fotos dokumentieren das eindrücklich.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

Der Indiana Jones der Unterwasserwelt“ (Team Kultur)

Hans Fricke: Unterwegs im blauen Universum

Können Anemonenfische Empathie empfinden? Dies ist nur eine von vielen Fragen, die den Meeresbiologen Hans Fricke immer wieder ins blaue Universum hat abtauchen lassen, um Antworten zu finden. Dabei interessieren ihn neben der Unterwasserwelt der Meere auch die Tiefen der Alpenseen oder der tiefste Brunnen der Welt. Jede seiner Expeditionsbeschreibungen ist eine echte Abenteuerreise, die mit Kenntnisgewinn spannend zu lesen und absolut faszinierend ist.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Armin Schieb: Das Ameisenkollektiv

Dieses Sachbuch über Waldameisen ist großartig, sowohl vom Format (gut 62 x 43 Ameisen misst dieses Buch) als auch in der Form der innovativen Wissensvermittlung: Die digitalen 3D-Illustrationen sind vollgepackt mit Informationen über Biologie, Ökologie und Verhalten der winzigen Insekten. Ergänzt werden sie durch fundierte Infotexte, die auf besonders gelungene Weise in die Bilder eingebunden sind. Ob innerer Körperbau, Hochzeitsflug, Gangsystem des Ameisenhaufens und Läuse melkende, Brut pflegende, Angreifer abwehrende und Baumaterial tragende Arbeiterinnen – Armin Schieb gibt tiefe Einblicke in das Staatswesen und das komplexe Zusammenleben der großen Roten Waldameise. Eine Einladung zum Schauen und Staunen, Entdecken und Lernen!

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Werner Bätzing: Das Landleben

Das Landleben wird heute oft idealisiert, auf dem Land wohnen wollen aber die wenigstens. Die Erosion der bereits schlechten Infrastruktur begünstigt die Landflucht noch. Aus diesem Grund sieht Bätzing sich in der Verantwortung, auf die Wichtigkeit der Dualität zwischen Land und Stadt aufmerksam zu machen und untersucht wissenschaftlich fundiert den Zustand des Wohnraums Land. Damit gibt er dem Leser nicht nur ein solides Orientierungswissen, sondern auch Perspektiven für die Zukunft an die Hand.

zum Online-Katalog

GESCHICHTE & GESELLSCHAFT

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Philippe Sands: Die Rattenlinie

„Im Grunde ein anständiger Mensch“ – das ist die Sichtweise Horst Wächters auf seinen Vater Otto Wächter, einen früheren SS-Mann und NS-Gouverneur in Polen.  Dieser versucht nach Kriegsende über die sogenannte „Rattenlinie“ zu fliehen, um somit nicht vor Gericht zur Rechenschaft gezogen werden zu können.
Sands rekonstruiert akribisch anhand unterschiedlichster Dokumente das Leben Otto Wächters und seiner Frau. Gleichzeitig beschreibt er die verstörend behutsame Annäherung an einen Sohn, der zeitlebens die Verantwortung seines Vaters für Gräueltaten während des NS-Regimes nicht wahrhaben möchte.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Emma: Ein anderer Blick

Emma ist Bloggerin, Feministin, Informatikerin, Mutter. Auf kluge und humorvolle Weise illustriert sie mit einem Dutzend ihrer schnörkellosen Comics in kleinen Geschichten die unterschiedlichsten feministischen und sozialen Themen.
Sie regt zum Nachdenken über gesellschaftliche Ungleichheiten zwischen Mann und Frau an, über die Kopftuchdebatte, Diskriminierung auf der Arbeit, der Sexualisierung durch Werbung bis hin zur Polizeigewalt.
Bei vielen ihrer Geschichten weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll. Eine absolute Empfehlung!

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Ian Wright: Der Atlas für Neugierige

Wer bringt in Europa Weihnachtsgeschenke? In welchen Ländern gibt es keinen McDonald‘s? Und führen wirklich alle Wege nach Rom?
Die Darstellung von Sachverhalten in Karten und Infografiken liegt im Trend, denn bildhafte Visualisierungen eröffnen oft neue Perspektiven und Sichtweisen, die durchaus verblüffen können.
Der Atlas für Neugierige ist ein sympathisches Sammelsurium ohne roten Faden. Es ist breit gefächert, von Politik, über Alltägliches, Sprache, Kultur, Natur, Bevölkerung und vielem mehr.
Zum Blättern, Staunen und Entdecken an einem trüben Winterabend.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Nicola Kuhrt: Fakten-Check Impfen

Kaum ein medizinisches Thema polarisiert so heftig wie das Impfen.
In diesem Ratgeber geben die drei Autor*innen (Wissenschaftsjournalistin, Kinder- und Jugendpsychiater, Psychologin) kompakte Antworten auf die wichtigsten praktischen Fragen zum Impfen und klären nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft über verbreitete Mythen und Falschinformationen auf.
Sie stellen die Krankheiten vor, gegen die es bereits Impfstoffe gibt, erläutern die unterschiedlichen Arten von Vakzinen sowie deren Zusammensetzung und erklären, was es mit Impfreaktionen und Nebenwirkungen auf sich hat.
Wer es kurz, praktisch und verständlich will und zudem wissenschaftliche Fakten anerkennt, erhält mit diesem Buch eine wertvolle Entscheidungsgrundlage.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Martin Andree und Timo Thomsen: Atlas der digitalen Welt

Wie dominieren die großen Online-Konzerne das Internet, was sind die Gründe der digitalen Konzentration und wie wirkt sich die Monopolbildung auf den digitalen Märkten auf unser Mediennutzungsverhalten aus?
In vier gut strukturierten Kapiteln und mit aussagekräftigen Infografiken geben die Autoren Martin Andree (Medienwissenschaftler) und Timo Thomsen (Analyst der Gesellschaft für Konsumforschung) einen einmaligen Überblick über das digitale Universum, Marktanteile sowie unser Nutzerverhalten im Netz und in den Sozialen Medien.
Verständlich, wissenschaftlich und sehr anschaulich aufbereitet!

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Michael Krennerich: Freie und faire Wahlen?

2021 ist Superwahljahr: sechs Bundesländer wählen ihre Landesparlamente und im September steht die Bundestagswahl an. Auch international hält das Thema immer wieder die Welt in Atem, sei es mit der umstrittenen Wahl in Belarus oder dem Kampf um die Präsidentschaftswahlen in den USA.
Der Autor, der seit 30 Jahren zum Thema Wahlen weltweit forscht, liefert hier einen leicht verständlichen, informativen, anschaulichen und wirklich spannenden Einblick in die Vielfalt der Wahlregelungen und Wahlpraktiken weltweit, einschließlich so mancher Wahlmanipulationen und etlicher Kuriosa. Ein Nachtrag zur Problematik von Wahlen in Zeiten von Covid-19 fehlt auch nicht!

zum Online-Katalog

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Die großen Herausforderungen unserer Zeit" (Team Bildung)

Mike Berners-Lee: Es gibt keinen Planet B

Klimawandel, Welternährung, Biodiversität, technologische Entwicklung etc. - die Liste der akuten Weltprobleme scheint endlos. Der britische Soziologe Berners-Lee analysiert die anstehenden Herausforderungen in Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft zur Erhaltung unseres Planeten. Wissenschaftlich und ohne politische Wertung geht er dabei den Ursachen dieser Probleme auf den Grund, hinterfragt konsequent unsere Lebens- und Denkweisen und eröffnet den Blick auf Lösungen, zu denen jeder einzelne von uns konkret und sofort beitragen kann.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Optimismus für die Krisenzeit" (Team Bildung)

Rutger Bregman: Im Grunde gut – eine neue Geschichte der Menschheit

Der Mensch ist von Natur aus freundlich, hilfsbereit und gutmütig – und nicht per se „des Menschen Wolf“.
Das ist die zunächst vielleicht radikale Grundthese des niederländischen Historikers Rutger Bregman in seinem neuen Buch. Ohne zu vernachlässigen, dass es Beispiele in der Menschheitsgeschichte gibt, die es schwer machen, ihm dabei ohne weiteres zu folgen, entwickelt er anhand konkreter Beispiele und zahlreicher Belege eine komplett neue und grundoptimistische Sichtweise auf die Welt und den Menschen in ihr.
Mitreißend und überzeugend präsentiert Bregman Ideen für die Verbesserung der Welt. Sie sind innovativ und mutig und – in diesen Zeiten ganz besonders wertvoll - vor allem hoffnungsfroh!
 

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Fortschritt, der alle Menschen einschließt" (Team Kultur)

Rutger Bregman: Utopien für Realisten

Bereits der Titel verrät, worum es im Kern geht: Vieles, was wir im Kampf für eine gerechtere und friedliche Zukunft für unmöglich halten, könnte bereits heute umgesetzt werden. Nur: Wir müssen unsere Ansichten über Geld, Arbeit, Wohlstand und Fortschritt grundlegendend neu denken.
Wie wir diesen Herausforderungen der Gegenwart begegnen können, legt der Historiker Rutger Bregman ausführlich dar und zeigt dabei, dass Fortschritt ohne Utopien nicht möglich ist.
Als Querdenker der akademischen Welt bricht er offen mit Tabus und trifft mit seinem in über 30 Sprachen übersetzten Buch offensichtlich den Nerv der Zeit.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Katharina Nocun und Pia Lamberty: Fake Facts

Netzaktivistin Katharina Nocun und Psychologin Pia Lamberty geben einen umfassenden Überblick über das Phänomen der Verschwörung und seine Entwicklung in Corona-Zeiten. Sie beschreiben, wie sich Menschen aus der Mitte der Gesellschaft durch Verschwörungstheorien radikalisieren und die Demokratie als Ganzes ablehnen. Welche Rolle spielen neue Medien in diesem Prozess?
Neben der gut recherchierten Analyse besticht das Buch durch Checklisten zur Überprüfung von Argumenten Dritter sowie durch praktische Tipps im Umgang mit Verschwörungsgläubigen im persönlichen Umfeld.

zum Online-Katalog

RATGEBER

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Gerald Lynch: Moderne Technologie

„Build + Become“ heißt die neue visuelle Reihe von Büchern, mit denen Wissen und Inspiration vermittelt wird. In diesem Buch erklärt Gerald Lynch die wichtigsten aktuellen Errungenschaften des technischen und technologischen Fortschritts. Die Spanne reicht von virtueller Realität über Künstliche Intelligenz, Smart Home, fahrerlose Transportsysteme bis zu Nanobots und Blockchain. Gemäß des didaktischen Konzepts der Reihe werden die Techniken nicht nur laienverständlich mit Hilfe eingängiger Illustrationen erklärt, sondern deren Anwendung im Alltag erläutert und gezeigt, welchen Nutzen sie für uns haben. Toolkits vermitteln einen Überblick und am Ende jeden Kapitels gibt es Literaturtipps und Links zur weiteren Recherche und Anregung.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Arbeiten im Home Office in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie beeinträchtigt das öffentliche Leben nach wie vor massiv. In dieser Situation hat vielen Betrieben der oft ungeplant und sehr schnell eingerichtete Arbeitsplatz der Mitarbeiter*innen im Home-Office geholfen.
Dabei sind jedoch oft vielfältige Aspekte für eine sichere Arbeitsumgebung außer Acht gelassen worden: Ausstattung mit eigener Hard- und Software durch die Mitarbeiter*innen oder durch den Betrieb gestellte, Daten- und Geheimnisschutz sowie Unfallschutz. Häufig sind Arbeitszeiten oder Zugangsrechte des Arbeitsgebers nicht oder unzureichend geklärt, Fragen der Beendigung des Home-Office häufig nicht geregelt worden.
Dieser schmale Ratgeber führt an Fallstricken sicher vorbei und ermöglicht es Arbeitgebern und Arbeitnehmer*innen sowie deren Interessenvertretung faire und rechtssichere Lösungen zu finden.

zum Online-Katalog

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Lebensfreude im Hier und Jetzt" (Team Bildung)

Shunmyo Masuno: Zen Your Life

Kann man sein Leben in 100 Tagen verändern? Der japanische Zen-Mönch und international gefragte Gartendesigner Shunmyo Masuno sagt ja. Er führt in kurzen Kapiteln in die Basics der Zen-Lehre ein und leitet von ihr 100 einfache Regeln für das Leben ab, um das eigene Dasein unmittelbar im Hier und Jetzt und Gelassenheit und Lebensfreude in einem entspannten Alltag zu erfahren. Ein Buch voller Weisheit mit leicht umsetzbaren Lektionen - kontinuierliches Üben wird aber vorausgesetzt.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Souveränes Auftreten – ohne sich zu verstellen" (Team Bildung)

Yvonne de Bark: Wirke, wie du willst!

Ob beruflich oder privat - es gibt viele Momente, in denen wir mit souveränem Auftreten punkten möchten. Die Schauspielerin und Spezialistin für nonverbale Kommunikation Yvonne de Bark verrät in locker geschriebenem Stil, wie sich Körpersprache gezielt einsetzen lässt, was für ein sicheres Auftreten wichtig ist und wie man gleichzeitig authentisch und emphatisch wirkt. Praxisnah und mit gut nachvollziehbaren Beispielen und Fotos gibt sie Tipps zu Körpersprache, Mimik, Gesprächssituationen, Präsentationen und vielem mehr. Ein überzeugender und alltagsnaher Ratgeber.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

"Ein Aufklärungsbuch für die ganze Familie " (Team Bildung)
 

Carsten Müller: Sex ist wie Brokkoli nur anders

Das Anliegen des Autors ist nicht in erster Linie die Vermittlung von biologischen und physiologischen Informationen. Er möchte Leser und Leserinnen befähigen, in der Familie, mit Kindern und Jugendlichen über Sexualität genauso selbstverständlich und unverkrampft sprechen zu können, wie über jenes Gemüse.
Denn die Omnipräsenz von Sexualität in der Öffentlichkeit, entweder übermäßig perfekt oder negativ dargestellt, macht es schwer, sachlich und unbefangen darüber zu sprechen. Gerade in der Familie ist es aber wichtig, einen adäquaten Weg zu finden, wenn Eltern für ihre Kinder auch bei diesem Thema Ansprechpartner Nummer Eins bleiben wollen. Das macht der Autor lebendig und lebensnah – er ist Sexualtherapeut mit eigener Praxis und Vater von zwei Kindern – und liefert auch praktische Handlungsanweisungen.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

Von der Kunst, gelassen alt zu werden" (Team Bildung)

Janine Berg-Peer: Wer früher plant, ist nicht gleich tot

Altern ist nicht einfach. Das weiß die 75-jährige ehemalige Unternehmensberaterin Janine Berg-Peer aus eigener Erfahrung. Dennoch wollte sie sich auch im Alter um möglichst viele Dinge selbst kümmern und wenigstens das konkret Planbare planen.
Aufräumen, Entrümpeln, Wünsche präzisieren, aber auch Alterswohnsitz, Rechtliches, das Verhältnis zu Angehörigen und ihre Erfahrungen mit dem Gesundheitssystem: eigene Überlegungen, Recherchen, Gespräche und tatsächlich ergriffene Maßnahmen hält sie gleichermaßen unterhaltsam wie informativ in diesem Buch fest.
Für alle Lebensalter zur Auseinandersetzung mit Lebenslauf und Lebensende.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Gerald Hüther: Wege aus der Angst

„Unsere Ängste kommen meistens ja nicht dadurch zustande, dass wir etwas ganz Furchtbares erleben, sondern dass wir uns etwas ganz Furchtbares vorstellen, was eventuell eintreten könnte.“
Mit seiner langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Angstforschung geht der renommierte Neurobiologe Gerald Hüther in seinem lesenswerten Essay dem Gefühl der Angst angesichts der weltweiten Bedrohung durch Corona-Viren nach.
Er plädiert dafür, stets neu zu prüfen, ob unsere Ängste berechtigt sind oder ob sie instrumentalisiert werden. Entsprechend geht es ihm auch um Möglichkeiten, wie es gelingen kann, die Angst zu überwinden und die Unvorhersehbarkeit des Lebens anzunehmen.

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Philip Barth: Das Buch für Ideensucher

Philipp Barth arbeitet u.a. in der Marketingkommunikation und gibt sein Wissen rund um die Themen Ideenfindung und Storytelling in Vorträgen und Workshops weiter. "Jeder kann Ideen haben", so lautet eine Kernaussage seines Ratgebers.
Doch jenseits von Begabungen und Veranlagungen ist Einfallsreichtum das Ergebnis strukturierter, konzentrierter und vor allem ausdauernder Sacharbeit - und trainierbar! Barth erklärt, was eine exzellente Idee ausmacht, welche innere Einstellung, aber auch Unternehmenskultur die Ideenfindung fördert. Passend dazu stellt er Strategien zur Entwicklung kreativer Konzepte vor, die im Idealfall zum Erfolg führen sollen.
Für Texter, Grafiker, im Marketing arbeitende und sonstige Kreative auf der Suche nach originellen Ideen.

zum Online-Katalog

FREIZEIT & HOBBIES

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

Eine ganz besondere Art zu wandern" (Team Freizeit)

Nick Hunt: Mit dem Wind

Mit dem Wind wandern. Klingt vielleicht erst einmal nach einer verrückten Idee. Lässt man sich aber auf die Reise in die Ferne, in die Geschichte und in die Meteorologie ein, sieht man den Wind plötzlich mit ganz anderen Augen. Nick Hunt folgt vier großen Winden: dem Helm, dem Bora, dem Föhn und dem Mistral und beschreibt dabei die vielfältigen und schönen Landschaften Europas.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Kurzweilige Rätselsammlung für Hobby-Detektive“ (Team Freizeit)

Tim Dedopulos: Der Tote im Studierzimmer

Rund 53 Kurzkrimis in 2 Schwierigkeitsstufen laden zum Mitraten ein und machen den Leser zum Ermittler: Indizien müssen kombiniert, Unstimmigkeiten in der Erzählung aufgedeckt und schließlich der oder die Täter überführt werden. Eine gelungene Sammlung abwechslungsreicher Fälle für alle Rätselfreunde!

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Ein Praxisbuch voller inspirierender Ideen illustriert mit erstklassigem Bildmaterial(Team Freizeit)

Daan Schoonhoven (Hrsg.): Praxisbuch Wetter- und Nachtfotografie

Dieses Buch zeigt Fotomotive des Wetters wie Wolken, Regen, Unwetter, Schnee, Eis, Wind und mit welchen Mitteln sie eindrucksvoll und gekonnt ins Bild gesetzt werden können. Vorweg geht es um die Vorbereitung, Bildkomposition, passende Ausrüstung und meteorologisches Grundwissen. Gleichermaßen reizvoll wie herausfordernd ist das Fotografieren bei Nacht, in der Dämmerung und während der Blauen Stunde. Gezeigt werden entsprechende Aufnahmetechniken bei besonderen Phänomenen wie Blitzen, Meeresleuchten, Polarlichtern, Sonnen- und Mondfinsternissen. Für Naturfotografen sehr empfehlenswert.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Eine schöne Einstimmung auf die eigene Pilgerreise" (Team Freizeit)

Pilgern – Wege der Stille

Dieses großformatige Buch präsentiert mit vielen schönen Bildern die elf bedeutendsten Pilgerpfade der Welt. Die vier Autoren teilen nicht nur ihre eigenen Wanderungen und Erfahrungen, sondern auch ihre unterschiedlichen Betrachtungen und Motivationen zum Pilgern. Die einzelnen Wegbeschreibungen sind kurzweilig und informativ und zu jedem Weg folgt eine Seite mit Tipps für die eigene Pilgerreise. Einfach ein tolles Buch!

zum Online-Katalog 

Medientipp (Die Bildrechte liegen beim Verlag)

„Altbekanntes und Neuentdeckungen“ (Team Kultur)

Katja Edelmann: Glücksorte in Heidelberg

80 Glücksorte, lebendig beschrieben mit allen wichtigen Kontaktdaten und Foto - ein Muss für Alt- und Neu-Heidelberger, und auch für Besucher der Stadt eine Fundgrube! Sowohl individuelle Gastronomie und kleine Läden als auch grüne Orte oder Stadtteilkultur haben hier ihren Platz gefunden. Aus der Glücksorte-Reihe, die mit zahlreichen weiteren interessanten Städten und Regionen aufwartet.

zum Online-Katalog 

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Glücksorte im Sauerland

Wer den Titel des Buches liest, denkt vielleicht „Was soll ich denn im Sauerland?!“, bis er einen Blick auf diese liebevoll zusammengestellte Liste von Glücksorten wirft. Auch wenn das Sauerland eher für seine Landschaft und Natur bekannt ist, bietet dieses Buch auch interessante Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Outdoor-Muffel. Und wem das nicht reicht, der kann aus diesem Idyll auch mal schnell einen Ausflug ins Ruhrgebiet wagen!

zum Online-Katalog

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Lucia Förthmann: Spiel mit in meiner Häkelküche

In Zeiten von Plastikvermeidung und Nachhaltigkeit bietet dieses Häkelbuch eine große Auswahl an Accessoires und Lebensmitteln, die ohne großen Zeitaufwand für Spielküche und Kaufladen gehäkelt werden können. Auch Ungeübte können schnell erste Erfolge erzielen und kleine originelle Geschenke –auch für Erwachsene! - herstellen.

zum Online-Katalog