Startseite // Aktuelles und Veranstaltungen // Medientipps

Unsere Medienempfehlungen der Woche

Krimi

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Ragnar Jónasson: Dunkel

Die Kommissarin Hulda Hermannsdóttir wird nicht mehr gebraucht und soll möglichst schnell in den vorgezogenen Ruhestand gehen. Weil sie das so gar nicht möchte, „darf“ sie sich als letzten Fall einen cold case aussuchen. Ihre Wahl fällt auf den Todesfall der Russin Elena, die in Island Asyl beantragt hatte. Sie möchte nicht, dass sie das Mädchen bleibt, das nach Island kam, um zu sterben. Hulda begreift zu spät, in welche Gefahr sie sich begibt. Mit realistischen Beschreibungen der Polizeistruktur wird die Geschichte spannend zu einem sehr überraschenden Ende geführt. Band 1 der Hulda-Trilogie.

Roman

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Alexi Zentner: Eine Farbe zwischen Liebe und Hass

Der 17-jährige Jessup und seine Familie, Vertreter des sog. „White Trash“, gehören der "Heiligen Kirche des Weißen Amerika" an und glauben an die Überlegenheit der weißen Rasse. Jessup träumt von einem anderen Leben, ist in die Tochter seines schwarzen Football-Trainers verliebt. Innerlich zerrissen und unsicher, wird er zum Spielball, als er bei einem Unfall einen jungen Schwarzen tötet.

Musik-CD

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

LaBrassBanda: Danzn

LaBrassBanda kommen aus Bayern, tragen gerne Lederhosen, spielen Blasmusik und das auch noch gerne barfuß. Erfolgreich sind sie längst auf der ganzen Welt unterwegs – mit einem Sound, der sich nicht um Genregrenzen schert.
Bayrischkenntnisse von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Trostpflaster für die entfallene Festivalsaison!

Kinderbuch

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Tanja Esch: Ulf und das Rätsel um die Neue

Ulf, Tita, Otto und Heiko gründen einen Detektivclub. Als eine neue Schülerin in ihre Klasse kommt, scheint es einen ersten Fall zu geben – denn sie und ihre Eltern verhalten sich ganz schön verdächtig. Die vier Jungdetektive ermitteln ausgiebig - ist Uli vielleicht eine Außerirdische?
Lustige und farbenfrohe Zeichnungen machen diesen Comic lesens- und ansehenswert. Ab 8 Jahren.

Weitere Medien-Tipps: