Startseite // Aktuelles und Veranstaltungen // Neuerscheinungen

Neuerscheinungen

 

Roman

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Die Mohnfelder von SolferinoDiana Menschig

Im Vordergrund des Romans steht die Liebesgeschichte von Gio und Magdalena, die eine unterschiedliche Herkunft haben - sie, die gebildete junge und zielstrebige Frau aus gutem Haus und er, ein armer Gastwirtssohn, der ein Interesse für alles Medizinische hat und auf einen Mann namens Henry Dunant trifft, der sich ganz der Versorgung von verwundeten Soldaten verschrieben hat, den Gründer des "Roten Kreuzes". Die Geschichte überzeugt mit abwechslungsreichen Szenen und hebt die Sinnlosigkeit des Krieges hervor.

Jugendbuch

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Ihr mich auch!Pia Herzog

Lu lebt zusammen mit ihrer Mutter und hat außer einem für andere unsichtbaren Jungen keine Freunde. Sie ist oft schlecht gelaunt und für Abwechslung sorgt nur ihr Boxtraining. Durch einen neuen Job ihrer Mutter lernt sie die bei einem Autounfall schwer verletzte Viola kennen, und nach Startschwierigkeiten freunden sich die beiden Mädchen an. Besonders zu empfehlen, da die Hauptcharaktere sehr gut herausgearbeitet werden und die Autorin auch schwierige Themen humorvoll und fesselnd darstellt! Für alle ab 12.

Sachhörbuch

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Mutter schafft!Katrin Wilkens

Frauen sind inzwischen emanzipiert, Mütter noch nicht - denn sie verzichten mehr oder weniger freiwillig auf ihre berufliche Karriere. Die Gründerin einer Jobberatung für Mütter schildert gemeinsam mit ihren Klientinnen durchlaufene Entscheidungsprozesse für den beruflichen Wiedereinstieg. Lebendig und aufregend, was sie dabei über angesagte Zeitgeist-Themen, generationstypische Mentalität und Versäumnisse des aktuellen Feminismus erzählt.

Hörbuch

Medientipp (Gestaltung: Stadtbücherei)

Der Gesang der FlusskrebseDelia OwensWo die Flusskrebse singen, ist man ganz weit draußen - mitten im Marschland von North Carolina, in einer gewaltigen, rauen wie schönen Naturlandschaft mit Salzwiesen, Sümpfen, Sandbänken, Muscheln und zahlreichen Seevögeln. Dort, fernab der Zvilisation, wächst das von ihrer Familie verlassene, verwilderte Mädchen Kaya zu einer jungen Frau heran. Als man ihren ehemaligen Freund ermordet auffindet, wird sie zur Hauptverdächtigen. Ein spannender Roman mit nur wenigen literarischen Vorlagen. Empathisch gelesen.