Startseite // Datenschutz

Datenschutz auf den Webseiten der Stadt Heidelberg

Die folgenden Ausführungen geben genaue Auskünfte darüber, welche Daten im Internetangebot der Stadtbücherei Heidelberg (Kontaktdaten im Impressum) gespeichert und wie diese Daten behandelt werden. Die folgenden Grundsätze werden neuen Gegebenheiten, zum Beispiel bei rechtlichen Änderungen, laufend angepasst.

Außerdem finden Sie hier einige Hinweise, wie Sie selbst zum Schutz Ihrer Daten beitragen können.

Beachten Sie aber, dass dieses Internet-Angebot Links zu anderen Webseiten enthält. Die Stadtbücherei Heidelberg kann keine Verantwortung oder Haftung für die Angebote anderer Betreiber übernehmen. Sie hat auch keinen Einfluss darauf, dass andere Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Verpflichtung zum Datenschutz

Die Stadtbücherei Heidelberg verpflichtet sich, die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die ihr Daten anvertrauen. Als öffentliche Stelle unterliegt die Stadtbücherei Heidelberg weitreichenden datenschutzrechtlichen Vorschriften. Grundlage sind die geltenden gesetzlichen Bestimmungen, wie z.B. die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg (LDSG).

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von Daten im Rahmen Ihres Besuches auf unserer Webseite.

 1. Nutzungsdaten
 2. Personenbezogene Daten
 3. Cookies
 4. Betroffenenrechte
 5. Webanalytik
 6. Datenschutz in den Sozialen Medien
 7. Ausleihbetrieb
 8. Nutzung der Kontofunktionen über den Online-Katalog
 9. Hinweise zu RFID
10. Kontaktformular
11. Newsletter
12. Hinweise zu Google Maps

1. Speicherung der Nutzungsdaten

Beim Zugriff auf die Seite der Stadtbücherei Heidelberg werden automatisch Informationen erfasst. Diese Protokollierung der Nutzungsdaten findet überall, das heißt auf jeder Webseite im Internet, statt. Es handelt sich nicht um eine spezifische Funktion der Webseite der Stadtbücherei Heidelberg.

Welche Daten werden gespeichert?

Es werden bei jedem Abruf folgende Informationen gespeichert:

1. Name der abgerufenen Datei
2. Datum und Uhrzeit des Abrufs
3. übertragene Datenmenge
4. Meldung, ob der Abruf erfolgreich war oder nicht
5. verwendetes Betriebssystem
6. IP-Adresse des Rechners, von dem die Abfrage abgeschickt wurde
7. verwendeter Web-Browser
8. wenn der Abruf durch Klicken eines Links erfolgt, die Adresse der Seite, wo der Link steht (sogenannter HTTP-Referrer)

Personenbezogene Nutzerprofile können damit nicht gebildet werden.

Alle gespeicherten Nutzungsdaten werden spätestens nach 90 Tagen gelöscht.

Die Speicherung der Nutzungsdaten dient der Gewährleistung der Betriebssicherheit sowie ggf. Abwehr oder Geltendmachung von Ansprüchen. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO und Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO.

Schutz der Nutzungsdaten

Die Stadtbücherei Heidelberg benutzt ein sicheres Übertragungsverfahren, die sogenannte SSL-Übertragung (Secure Socket Layer), um Ihre Daten zu verarbeiten. Das heißt, dass jede von Ihnen stammende Information mit dieser sicheren Methode verschlüsselt wird, bevor sie an uns gesendet wird.

Warum verschlüsseln?

Das Internet ist ein offenes Netz. Wenn Sie Daten von einem Punkt zum andern senden, werden die Daten über viele Stationen geleitet, an denen jeweils (und ohne großen Aufwand) mitgelesen werden kann. Die Datenübermittlung im Internet ist deshalb so offen wie beispielsweise das Versenden einer Postkarte.

Der Schutz der Übermittlungswege kann in offenen Netzen nur durch Verschlüsselung erfolgen. Das heißt, die Daten werden durch ein vorher vereinbartes Verfahren so unkenntlich gemacht (verschlüsselt), dass nur der richtige Empfänger sie lesen kann. Der Schutz der Vertraulichkeit ist umso stärker, je komplizierter das Verfahren der Verschlüsselung ist.

Die Verantwortung für eine sichere Verschlüsselung haben sowohl der Nachrichtenempfänger als auch der Sender. Wenn Sie der Stadt Heidelberg etwas mitteilen wollen, das vertraulich bleiben soll, ist das von unserer Seite aus möglich. Es hängt aber auch von der Sicherheit Ihrer Software, namentlich Ihres Browsers ab. Datenschutz ist immer auch Selbstschutz.

Wie arbeitet SSL?

SSL ist ein Verfahren, das die amerikanische Firma Netscape entwickelt hat und in den meisten Browsern zur Anwendung kommt. Es eignet sich besonders für eine sichere Punkt-zu-Punkt-Verbindung. Nach Authentifizierung der beteiligten Rechner und Vereinbarung über Verschlüsselungsverfahren und Schlüssel werden die Daten in beiden Richtungen verschlüsselt übertragen. Das alles geschieht bei den modernen Browsern weitgehend unbemerkt, ohne dass von Ihrer Seite etwas ausdrücklich zu tun ist.

Ist SSL sicher?

SSL ist nur ein Prozedere, wie zwei Partnerrechner Vereinbarungen über eine sichere Kommunikation entwickeln. Wie untereinander kommuniziert wird, hängt stark davon ab, welche Verschlüsselungsmethoden beide kennen und wie komplex der Schlüssel ist, auf den sie sich einigen.

Die Verschlüsselungsmethoden sind in Ihrem Browser (wenn er SSL versteht) bereits eingebaut. Allerdings haben ältere Browser nur eine unzureichende Verschlüsselungsstärke. Daher ist es wichtig, dass Sie einen neueren Browser verwenden. (Netscape ab Version 4.74, MS Internet Explorer ab Version 5.5, Opera 3.5, Konqueror 1.0).

2. Speicherung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden nur dann verarbeitet, wenn dies gesetzlich gestattet ist oder Sie Ihre Einwilligung gegeben haben. Nur solche personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen einer Transaktion willentlich übermitteln, werden elektronisch gespeichert. Die gespeicherten Daten werden durch organisatorische und technische Maßnahmen besonders geschützt.

Techniken zur Verhinderung der unbemerkten Gewinnung personenbezogener Daten seitens der Nutzerinnen und Nutzer (zum Beispiel Sperren von Cookies, Unterdrückung des http-Referres, Verschleierung der anfragenden IP - mehr dazu weiter unten) führen grundsätzlich nicht zu Funktionseinbußen bei der Nutzung der Webseite als Informationsquelle, können jedoch die Funktionsfähigkeit der Online-Dienstleistungen beeinflussen.

Verwendung und Empfänger personenbezogener Daten

Die gespeicherten personenbezogenen Daten werden nur zu Zwecken verwandt, zu denen sie uns übermittelt wurden oder die die Stadtbücherei Heidelberg Ihnen vorher mitgeteilt hat. Sie können sich insbesondere darauf verlassen, dass in keinem Fall Daten an Dritte zu kommerziellen Zwecken weitergegeben werden, wenn nicht Ihre ausdrückliche Zustimmung vorliegt. Neben den in dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich genannten Empfängern personenbezogener Daten erhalten Hosting-Dienstleister sowie sonstige IT-Dienstleister im Rahmen der Bereithaltung der Webseite in bestimmten Fällen personenbezogene Daten, die im Rahmen der Nutzung der Webseite angefallen sind.

3. Verwendung von Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die mit Ihrer Einwilligung auf der Festplatte Ihres PCs abgelegt wird. Cookies erlauben es einer Webanwendung, Sie individuell anzusprechen. Damit besteht aber auch die Gefahr, Cookies für die Erstellung individueller Profile einzusetzen. Cookies sind keine Programme, können also auf Ihrem PC keinen Schaden anrichten.

Cookies auf den Webseiten der Stadtbücherei Heidelberg

Auf den Seiten der Stadtbücherei Heidelberg werden Cookies für Zwecke der Web-Analytik (siehe hierzu die Erläuterungen zur Web-Analytik) eingesetzt.

4. Betroffenenrechte

Auskunftsrechte

Nutzer können jederzeit im Rahmen der gesetzlichen Regelungen Auskunft über die sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten erhalten oder diese einsehen. Dabei ist die Datenschutzbeauftragte der Stadt Heidelberg gerne behilflich.

Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung

Sind Daten unrichtig, können Betroffene deren unverzügliche Berichtigung verlangen. Die betroffenen Nutzer haben ferner das gesetzliche Recht, die Daten unverzüglich löschen oder ihre Verarbeitung einschränken zu lassen.

Widerspruchsrecht

Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im öffentlichen Interesse durchgeführt wird oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist, besteht das Recht der betroffenen Person, jederzeit Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einzulegen.

Widerrufsrecht

Soweit die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, kann diese jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, Zur Wahrnehmung Ihrer o. a. Rechte senden Sie bitte eine E-Mail an stadt@heidelberg.de

Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

5. WebAnalytik

Die Stadt möchte ihr Angebot ständig verbessern und attraktiver gestalten. Nur wenn bekannt ist, welche Teilbereiche des Internetangebotes der Stadtbücherei Heidelberg am häufigsten aufgesucht werden, können die Inhalte entsprechend den Anforderungen optimiert werden.

Zur Web-Analytik wird das Programm Matomo eingesetzt. Matomo ist so konfiguriert, dass die IP-Nummern nur anonymisiert gespeichert wird (letztes Oktett auf 0 gesetzt). Die Web-Analytik erfolgt durch die Stadt Heidelberg auf städtischen Servern, die Daten werden weder weitergegeben noch mit anderen Datenbeständen verknüpft.

Matomo verwendet sog. „Cookies“, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Wenn Sie mit der Spei­che­rung und Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, dann kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung nachfolgend per Maus­klick jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt.

Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.
Klicken Sie hier, damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird.

Wir stützen den Einsatz des Analyse-Tools auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO im Rahmen der Auswertung der Nutzung und Verbesserung unseres Online-Angebotes.

6. Hinweise zum Datenschutz in den sozialen Medien

Soziale Medien sind zu einem festen Bestandteil des Internets geworden. Um das Internetangebot der Stadtbücherei Heidelberg so attraktiv wie möglich zu gestalten, finden Sie auf der Webseite der Stadtbücherei Heidelberg Inhalte aus YouTube.
Weitere Informationen zum Datenschutz in den Sozialen Medien finden Sie hier.

7. Ausleihbetrieb

Für den Ausleihbetrieb werden Daten von unseren Nutzern erhoben, verarbeitet und/oder genutzt.

Beschreibung personenbezogener Daten (Institutionen & Personen)

Folgende Daten werden im Rahmen des Anmeldeverfahrens erfasst:
 
1. Name (Vor- und Nachname)
2. Adresse
3. Geburtsdatum der jeweiligen Person
4. Optional: Telefonnummer, Handynummer, E-Mailadresse
5. Kindschaftsverhältnis (bei Minderjährigen/Erziehungsberechtigter)
 

Kategorie von Empfängern gegenüber denen personenbezogene Daten offengelegt worden sind oder offengelegt werden

Die Offenlegung personenbezogener Daten unterliegt der Stadtbücherei Heidelberg bzw. deren technischem Dienstleister. Aus unserem bibliotheksinternen IT-Verfahren „BIBLIOTHECAplus“ heraus werden keine Daten übermittelt.

Übermittlung personenbezogener Daten an Drittland oder internationale Organisation

Die Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland oder internationale Organisation unterliegt der Stadtbücherei Heidelberg bzw. deren technischem Dienstleister.
Aus unserem bibliotheksinternen IT-Verfahren „BIBLIOTHECAplus“ heraus werden keine Daten übermittelt.

Vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien

Das Programm führt keine Fristen zum Löschen bzw. Sperren der Daten. Ein Sperren bzw. Löschen der Daten obliegt der Stadtbücherei Heidelberg. Ebenso das Löschen von Protokolldateien.

Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß Artikel 32 Abs. 1 (Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten)

Die technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Sicherung persönlicher Daten
unterliegen der Stadtbücherei Heidelberg bzw. deren technischem Dienstleister.

8. Nutzung der Kontofunktionen über den Online-Katalog

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite bieten wir unseren Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten in ihrem Medienkonto anzumelden, um alle zur Verfügung stehenden Selbstbedienungsfunktionen nutzen zu können.

Innerhalb des Online-Katalogs werden Daten zur Selbstbedienung sowie zum Aufruf und zur Anzeige der Seite erhoben und verarbeitet.

Beschreibung der Kategorien betroffener Personen und Kategorien personenbezogener Daten

Kategorie betroffener Personen Kategorien personenbezogener Daten
Webseitenbesucher IP-Adresse
Bibliotheksbenutzer - Systeminterne Benutzernummer
- Ausweisnummer & Passwort (als verschlüsselter Hash) der angemeldeten  Nutzer werden gespeichert
- Vor- & Nachname
- E-Mailadresse (optional)
Neu anmeldende Bibliotheksbenutzer - Vor- & Nachname
- Adresse
- Telefonnummer(optional)
- E-Mailadresse (optional)
- Systeminterne Benutzernummer wird bei Anlage des Leserdatensatzes generiert

Im Rahmen des Anmeldeverfahrens wird auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten hingewiesen.

Kategorie von Empfängern gegenüber denen personenbezogene Daten offengelegt worden sind oder offengelegt werden

Die Offenlegung personenbezogener Daten unterliegt der Stadtbücherei Heidelberg bzw. deren technischem Dienstleister. Bei Nutzung von externen Diensten, wie beispielsweise Amazon-Covern, werden Protokolldaten (z.B. IP-Adresse, Browsertyp) an den Anbieter übermittelt.

Aus dem Online-Katalog werden je nach Nutzung des jeweiligen Dienstes / der Dienstleistung folgende Daten an den Anbieter des Dienstes übermittelt.

Dienst Kategorie der Daten
Amazon-Cover Protokolldaten (z.B. IP-Adresse & Browsertyp)
Bib-Tip Protokolldaten (z.B. IP-Adresse & Browsertyp)

Übermittlung personenbezogener Daten an Drittland oder internationale Organisation

Die Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation unterliegt der Bibliothek bzw. deren technischem Dienstleister.
 
Bei Nutzung von externen Diensten, wie beispielsweise Amazon-Covern, werden Protokolldaten (z.B. IP-Adresse, Browsertyp) an den Anbieter übermittelt.
 
Aus dem Online-Katalog werden je nach Nutzung des jeweiligen Dienstes / der Dienstleistung folgende Daten an den Anbieter des Dienstes übermittelt.

Dienst Kategorie der Daten
Amazon-Cover Protokolldaten (z.B. IP-Adresse & Browsertyp)
Bib-Tip Protokolldaten (z.B. IP-Adresse & Browsertyp)

Vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien

Das Programm führt keine Fristen zum Löschen von Daten. Protokolldateien können regelmäßig manuell gelöscht werden. Ein Sperren bzw. Löschen der Daten des bibliotheksinternen IT-Verfahrens „BIBLIOTHECAplus“ obliegt der Stadtbücherei Heidelberg.
Das Programm stellt Hilfen zur Löschung, wie zum Beispiel die Recherche nach nicht mehr aktiven Lesern, zur Verfügung.

Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß Artikel 32 Abs. 1 (Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten)

Die technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Sicherung persönlicher Daten unterliegen der Stadtbücherei Heidelberg bzw. deren technischem Dienstleister.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Anmeldung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Leistungen auf unserer Website erforderlich. 
Folgende Funktionen und Informationen stehen dem Benutzer nach der Anmeldung im Medienkonto zur Verfügung:
 
1. Übersicht über ausgeliehene Medien
2. Leihfristverlängerungen
3. Änderung des Passworts

9. Hinweise zu RFID

Seit dem 02.05.2012 kommt in der Stadtbücherei Heidelberg die RFID-Technologie zur Verbesserung der Serviceleistungen zum Einsatz.

Was ist RFID?

Radio Frequenz Identifikation (die deutsche Übersetzung für RFID) bedeutet Funkerkennung. Auf diesem Wege werden die auf dem RFID-Etikett gespeicherten Daten berührungslos an ein Lesegerät weitergeleitet. Der Vorteil an der RFID-Technik liegt in der berührungsfreien Erkennung über Funk, so dass mehrere Medien gleichzeitig erkannt werden können.

Welche Daten werden verarbeitet?

Auf den RFID-Etiketten in den Medien wird nur ein Minimum an Daten gespeichert, so dass kein Rückschluss auf Personendaten oder Entleihungen möglich ist. Öffentliche Bibliotheken haben in Deutschland ein Datenmodell (Dänisches Datenmodell) erarbeitet, das nur die Daten erfasst, die für eine Ausleihe/Rückgabe der Medien notwendig sind.
 
Auf den Etiketten werden folgende Informationen gespeichert:
 
1. der Ländercode für Deutschland
2. die Stadtbücherei Heidelberg als besitzende Bibliothek des Mediums
3. Identnummer des Mediums
4. die Entleihbarkeit des Mediums

Titel oder Nutzerdaten werden nicht auf den RFID-Etiketten gespeichert.
 
Außerhalb der Stadtbücherei ist die Mediennummer nicht interpretierbar. Sollte jemand mit einem geeigneten Lesegerät die Mediennummer auslesen, könnte mit dieser Information nicht ermittelt werden, welches Buch, CD oder DVD Sie ausgeliehen haben. Diese Informationen werden ausschließlich im abgesicherten internen IT-System der Stadtbücherei Heidelberg gespeichert.
 
Die Identifizierung der Medien erfolgt bei der Ausleihe und Rückgabe per Funksignal. An den Selbstverbuchungsstationen können mehrere Medien (max. 5 Medien) gleichzeitig verbuchen werden.
 
Falls Sie Bedenken oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Stadtbücherei Heidelberg oder an die behördliche Datenschutzbeauftragte (Verlinkung städtische Homepage möglich?), die Ihnen gerne weiterhelfen und Ihre Fragen beantworten.

10. Kontaktformular

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme und Dienstleistungen genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten über die Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) an uns übermittelt und gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
 
Die sonstigen während des Sendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Der Nutzer kann jederzeit einer Speicherung seiner personenbezogenen Daten widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.
 
Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

11. Newsletter

Durch verschie­dene Newsletter können Sie sich über aktuelle Themen rund um die Stadt Heidelberg und ihre Einrichtungen informieren lassen.
 
Zum Versand eines Newsletters wird nur Ihre E-Mail-Adresse benötigt, die Sie in das dafür vorgesehene Feld eintragen können. Nachdem Sie diese abgesendet haben, erhalten Sie eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, in der Sie zur Verifizierung der von Ihnen angegebenen E-Mail-Adresse einen ­Bestätigungslink anklicken müssen. In die Datenverarbeitung willigen Sie mit Anklicken des Feldes "Ausführen" und der damit verbundenen Übermittlung Ihrer E-Mailadresse ein.
 
Ihre Daten werden nur zum Zwecke des Newsletterversands verarbeitet. Sie können einen bestellten Newsletter jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden dann endgültig gelöscht.
 
Zur Datenschutzerklärung für Newsletter.

12. Hinweise zu Google Maps

Auf einigen Webseiten verwendet die Stadtbücherei Heidelberg das Produkt Google Maps, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt.
 
Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern. Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier. Die Nutzungsbedingungen von Google Maps sind hier hinterlegt.