Startseite // Service-Angebote // Fernleihe

Deutschlandweit suchen und online bestellen

Fernleihe

Sie suchen nach einem ganz speziellen Buch und finden es nicht im Bestand der Stadtbücherei? Kein Problem. Bücher, die in Heidelberg nicht vorhanden sind, können bei auswärtigen Bibliotheken beschafft werden.

So geht´s - Bestellung

Briefumschlag (Foto: Kempf)
  1. Zur Online-Bestellfunktion (Bitte klicken Sie auf "Neu anmelden") 
  2. Öffnen Sie den Reiter "Fernleihe".
  3. Loggen Sie sich mit Ihrer Benutzernummer und Ihrem Passwort (Geburtsdatum, 8-stellig, ohne Punkte) ein.
  4. Recherchieren Sie nach dem gewünschten Titel.
  5. Überprüfen Sie, dass das Buch in keiner Heidelberger Bibliothek vorhanden ist (siehe "Das ist zu beachten").
    Ist dies der Fall, können Sie den Bestellvorgang fortsetzen. 
  6. Klicken Sie auf "Auswählen".
  7. Füllen Sie alle Pflichtfelder des Bestellformulars aus und geben Sie, wenn möglich, Ihre E-Mail-Adresse an. Klicken Sie dann auf "Bestellen".
  8. Sie erhalten eine Benachrichtigung, sobald der bestellte Titel bei uns eingetroffen ist.

Das ist zu beachten

  • Sie müssen eine gültige Bücherei-/Metropol-Card besitzen.
  • Die Fernleihbestellung erfolgt kostenpflichtig (siehe Abschnitt "Leihfristen und Kosten").
  • Zeitschriften und Zeitschriftenaufsätze können nur sehr eingeschränkt bestellt werden.
  • Die Stadtbücherei Heidelberg ist an die Leihverkehrsordnung des Leihverkehrs in Deutschland (LVO) gebunden:
    • Der Leihverkehr dient hauptsächlich der Forschung und Lehre sowie der Aus-, Fort- und Weiterbildung. 
    • Nicht bestellt werden können Titel, die in der Stadtbücherei, der Universitätsbibliothek Heidelberg oder der Bibliothek der Pädagogischen Hochschule Heidelberg vorhanden sind. 
      • Klicken Sie dazu bei der Bestellung (siehe "So geht's - Bestellung") auf den Titel des Buches, sodass sich die Reiter "Bibliographische Angaben" und "Bestand / Besitz" öffnen. 
      • Klicken Sie auf "Bestand / Besitz" und achten Sie darauf, dass hier weder die Bibliothek der PH Heidelberg noch die Universitätsbibliothek Heidelberg (inklusive Insitutsbilbiotheken) nachgewiesen sind.
    • Ausgenommen sind auch Titel, die im Buchhandel zu geringem Preis erhältlich sind. Derzeit liegt die Preisgrenze bei 15 Euro.
    • Vom Versand können ausgenommen werden:
      • nicht in Buchform vorliegende Medien
      • am Ort besonders viel benutzte Medien
      • Medien in schlechtem Erhaltungszustand
      • Medien außergewöhnlichen Formats
      • Loseblattausgaben und ungebundene Periodika
      • Lesesaal- und Handbibliotheksbestände

Leihfristen und Kosten

  • In der Regel treffen die Bestellungen innerhalb von 5-10 Arbeitstagen ein. Ist der Titel zum Zeitpunkt der Bestellung ausgeliehen, kann es bis zu 6 Wochen dauern.
  • Die Leihfrist beträgt in der Regel 4 Wochen. Eine Verlängerung ist frühestens 3 Tage vor Ablauf der Frist möglich und erfolgt unter Vorbehalt (bis 5 Werktage nach Ablauf der Frist) um weitere 4 Wochen. 
    Wichtig: Die Erinnerungsfunktion für Medien aus dem Bestand der Stadtbücherei greift nicht bei Fernleihmedien.
  • Wird die Ausleihfrist nicht eingehalten oder nicht rechtzeitig verlängert, entstehen Säumnisgebühren gemäß der Satzung über die Benutzung der Stadtbücherei (85,1 KB) (§11 Gebühren)
  • Jede Fernleihbestellung kostet bei Bestellaufgabe 1,50 Euro. Diese Gebühr wird nicht erstattet, wenn die Bestellung erfolglos bleibt. Die Gebühren werden am Kassenautomaten bezahlt. 

Wir helfen Ihnen gerne bei der Bestellung! Bitte wenden Sie sich an die Information im Erdgeschoss oder rufen Sie an:

Service , Information, Verlängerung, Kontenauskunft
Telefon 06221 58-36100

Bei Fragen und Verlängerungen speziell zur Fernleihe wenden Sie sich bitte an:

Stadtbücherei Heidelberg Fernleihe
Telefon 06221 36-250

Nicht fündig geworden?

Die UB Heidelberg bietet eine internationale Fernleihe an. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Universitätsbibliothek.

Sie benötigen weitere Quellen?

Dokumentlieferdienste:

  • Subito - kostenpflichtiger Dokumentlieferdienst wissenschaftlicher Bibliotheken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Deutsche Nationalbibliothek - kostenpflichtiger Direktversand von Kopien