Startseite // Aktuelles und Veranstaltungen // Aktuelles

Maskenpflicht entfällt Meldung vom 02. Mai 2022

Der Zutritt zur Stadtbücherei Heidelberg ist ab sofort ohne Maske möglich. Auch der Bücherbus darf ab Dienstag, 03. Mai ohne Maske betreten werden.

Auch wenn das Tragen einer Maske nun nicht mehr verpflichtend ist, wird es jedoch weiterhin zum eigenen Schutz und zum Schutz anderer ausdrücklich empfohlen.

Stadtbücherei über Ostern Meldung vom 07. April 2022

Die Stadtbücherei und das Literaturcafé sind von Karfreitag bis Ostermontag durchgehend geschlossen.

Auch der Bücherbus fährt seine Haltestellen nicht an. Da das Haus geschlossen ist, sind die Rückgabeautomaten außer Betrieb.

Ab Dienstag, 19. April gelten wieder die normalen Öffnungszeiten.

Schüleroffensive 2022 der Stadtbücherei Heidelberg Meldung vom 24. Februar 2022

Wir starten wieder unsere Schüleroffensive als Unterstützung zur Prüfungsvorbereitung für alle Prüflinge der Regelschulen und sprechen mit dem Angebot Haupt- und Werkrealschüler, Realschüler und Abiturienten an.
 
Wir bieten Materialien zur Prüfungsvorbereitung für den Abschluss an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen zu nahezu allen Fächern. Medienlisten und Linktipps zu den Abitur-Schwerpunktthemen in Deutsch, Englisch, Französisch, Geographie, Geschichte, Politik/Gemeinschaftskunde, Kunst und Religion/Ethik. Medienlisten und Linktipps zur Ganzschrift Abschlussprüfung Deutsch in Hauptschule, Werkrealschule und Realschule. Digitale Recherche-Tutorials ab Klasse 7 bis zur Oberstufe auf unserem YouTube-Kanal. Die Lernhilfen sind am Standort „Schulabschluss 2022“ an der Information im EG der Stadtbücherei zu finden. Fragen zur Schüleroffensive nehmen wir gerne unter referatecoach@heidelberg.de entgegen.

Zurück zu 3G Meldung vom 23. Februar 2022

Der Zutritt zur Stadtbücherei Heidelberg und zum Bücherbus ist wieder nach der 3G-Regel möglich. Das bedeutet, dass die Stadtbücherei mit einem Impf- oder Genesenen-Nachweis besucht werden kann. Dabei darf der Genesenen-Nachweis für Ungeimpfte nicht älter als 3 Monate sein, bei Geimpften 6 Monate. Beide Nachweise müssen in digital auslesbarer Form mit QR-Code vorliegen. Auch mit dem Corona-Test einer Teststation, der nicht älter als 24 Stunden ist, kann die Stadtbücherei wieder besucht werden. PCR-Tests gelten 48 Stunden lang.

Für Kinder unter 6 Jahren sowie Schülerinnen und Schüler gelten die 3G-Regeln nicht. Schülerinnen und Schüler müssen jedoch einen gültigen Schülerausweis vorlegen.

Für die Medienrückgabe darf das Foyer der Stadtbücherei auch ohne 3G-Nachweis kurzzeitig betreten werden.

Der Bücherbus fährt seine Haltestellen an. Für den Zutritt zum Bücherbus gilt ebenfalls die 3G-Regel. Auch hier mit digital auslesbarem Impfnachweis oder einem nicht mehr als 24 Stunden alten negativen Testnachweis.
 
Gruppenarbeit bis maximal 3 Personen ist wieder möglich.
 
Das Tragen einer FFP-2-Maske ist nach wie vor die Voraussetzung für das Betreten der Stadtbücherei und des Bücherbusses, ebenso das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln.

Es gilt die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in der gültigen Fassung.

Digitale Medien im Angebot der Stadtbücherei Meldung vom 17. Februar 2022

Neben den 228.000 physischen Medien in der Poststraße und im Bücherbus hat die Stadtbücherei auch zahlreiche digitale Medien im Angebot. Dazu gehören eine Vielzahl an eMedien wie eBooks und eAudios, aber auch Filme und Serien zum Streamen sowie online verfügbare Lexikon- und Enzyklopädie-Artikel.
In dieser und der nächsten Woche werden die Angebote der einzelnen ePortale auf Instagram näher vorgestellt und die Nutzung erläutert. Einfach unter @stabue_heidelberg den Beiträgen der Stadtbücherei folgen!
Wer sich bereits einen Überblick verschaffen möchte, findet die Übersicht der digitalen Angebote zum Anklicken auf unserer Webseite.

Zurück zu 2G Meldung vom 28. Januar 2022

Der Zutritt zur Stadtbücherei Heidelberg und zum Bücherbus ist wieder nach der 2G-Regel möglich. Das bedeutet, dass die Stadtbücherei mit einem Impf- oder Genesenen-Nachweis besucht werden kann. Dabei darf der Genesenen-Nachweis nicht älter als 3 Monate sein. Beide Nachweise müssen in digital auslesbarer Form mit QR-Code vorliegen. 

Für Kinder unter 6 Jahren sowie Schülerinnen und Schüler gelten die 2G-Regeln nicht. Schülerinnen und Schüler müssen jedoch einen gültigen Schülerausweis vorlegen.

Für die Medienrückgabe darf das Foyer der Stadtbücherei auch ohne 2G-Nachweis kurzzeitig betreten werden.

Der Bücherbus fährt seine Haltestellen an. Für den Zutritt zum Bücherbus gilt ebenfalls die 2G-Regel. Auch hier muss der Impfnachweis in digital auslesbarer Form mit QR-Code vorliegen
 
An Einzelarbeitsplätzen kann gelesen und gelernt werden. Arbeiten zu zweit oder mehreren ist derzeit nicht möglich, der Gruppenarbeitsraum bleibt geschlossen.
 
Das Tragen einer FFP-2-Maske ist nach wie vor die Voraussetzung für das Betreten der Stadtbücherei und des Bücherbusses, ebenso das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln.

Es gilt die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in der gültigen Fassung.

Leselust - was die HeidelbergerInnen lesen Meldung vom 27. Januar 2022

Lesen, hören und spielen zuhause hat in Corona-Zeiten Konjunktur. Das zeigt die aktuelle Ausleihstatistik der Stadtbücherei Heidelberg für das Jahr 2021. Die Nachfrage nach den Medienangeboten der Heidelberger Stadtbücherei ist trotz der temporären Einschränkungen der Öffnungszeiten im vergangenen Jahr 2021 und trotz der Zugangsregeln ungebrochen.
Der beliebteste Roman ist Sasa Stanisics „Herkunft“ – und das schon im zweiten Jahr. Kein Wunder, denn der Erfolgsautor verewigt seine Heidelberger Jugend im Umfeld der ARAL-Tankstelle im Emmertsgrund auf unterhaltsame und anrührende Weise. Die Heimat erkunden die Leser von Katja Edelmanns Buch „Glücksorte in Heidelberg“, das nur von dem „Ernährungskompass“ des Wissenschaftsjournalisten Bas Kast übertrumpft wird. Zu den meistgehörten Hörbüchern des Jahres wurden die Gesellschafts-Satire „Quality Land 2.0“ von Marc-Uwe Kling und Richard David Prechts Lesung seines Essays „Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens“.
Förster Peter Wohllebens „Das geheim Leben der Bäume“ begeisterte nicht nur als Buch, sondern auch in der Verfilmung auf DVD im Heimkino, neben Christopher Nolans Action-Blockbuster „Tenet“ als dem meistgeschauten Spielfilm. Musikalisch hat Bruce „The Boss“ Springsteen mit seiner jüngsten CD „Letter to you“ die Nase ganz vorn bei den Heidelberger Rock-Fans.

Die Jugendlichen stehen voll auf Suzanne Collins: „Das Lied von Vogel und Schlange“ aus der Weltbestseller-Reihe „Die Tribute von Panem“, während die Jüngeren alle Jahre wieder „Gregs Tagebuch“ die Treue halten, diesmal dem Band 10. „So ein Mist!“. Von den Kindern am liebsten gelauscht wird dem Hörbuch „Die Monster AG“ und am liebsten geguckt werden die Filme „Harry Potter und die Heiligtümer“ und „Was ist was - Planeten und Raumfahrt“. Die Kleinen sind begeistert mit dem Tiptoi „Wir reisen durch Europa“ unterwegs und die ganze Familie spielt am liebsten das Brettspiel “Zicke Zacke Hühnerkacke“.

Stadtbücherei wieder regulär geöffnet Meldung vom 30. Dezember 2021

Die Stadtbücherei hat wieder zu den bekannten Zeiten geöffnet: Dienstag - Freitag von 10 - 20 Uhr + Samstag von 10 - 16 Uhr. Am 06. Januar, dem Feiertag Heilige Drei Könige ist geschlossen.
Der Bücherbus fährt ab Mittwoch, dem 05. Januar 2022 seine Haltestellen wieder an. Diese Woche ist er also am 05. + 07. Januar unterwegs.

Ab 27.12. neue Ausnahmen von der 2G+ Regel Meldung vom 28. Dezember 2021

Für die nach wie vor aktuelle 2G+ Regel gelten für den Einlass in die Stadtbücherei ab sofort folgende Ausnahmen:

- Personen, die vor nicht mehr als drei Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben
- Genesene Personen, deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als drei Monate zurückliegt
- Personen, die ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben (geboostert sind)
- Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht – also insbesondere Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre.

Diese Personengruppen können mit den entsprechenden Nachweisen ohne zusätzlichen Test ins Haus.
 

Für Schüler und Schülerinnen im Alter von 7-17 Jahren ist während der Weihnachtsferien die Vorlage des Schülerausweises nicht mehr ausreichend - sie müssen entweder einen tagesaktuellen Test oder einen wie oben aufgeführten Impfnachweis mitbringen. Kinder bis 7 Jahren, die noch nicht schulpflichtig sind, haben nach wie vor ohne Nachweise Zutritt.

Außerdem neu: In allen Innenräumen soll ab sofort eine FFP2-Maske getragen werden.

Unverändert gültig:

Für die Medienrückgabe gilt die 2G-Regel nicht. Zu diesem Zweck darf das Foyer der Stadtbücherei kurzzeitig betreten werden.
 
An Einzelarbeitsplätzen kann gelesen und gelernt werden. Arbeiten zu zweit oder mehreren ist derzeit nicht möglich, der Gruppenarbeitsraum bleibt geschlossen.



Es gilt die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in der gültigen Fassung.

Ab 27.12. neue Ausnahmen von der 2G+ Regel Meldung vom 28. Dezember 2021

Für die nach wie vor geltenden 2G+-Regel gelten für den Einlass in die Stadtbücherei ab sofort folgende Ausnahmen:

- Personen, die vor nicht mehr als drei Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben
- Genesene Personen, deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als drei Monate zurückliegt
- Personen, die ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben (geboostert sind)
- Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht – also insbesondere Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre.
 
Schüler und Schülerinnen im Alter von 7-17 Jahren können während der Weihnachtsferien nicht mehr mit einem Schülerausweis ins Haus, sie müssen entweder einen tagesaktuellen Test oder einen wie oben aufgeführten Impfnachweis mitbringen. Kinder bis 7 Jahren, die noch nicht schulpflichtig sind, haben nach wie vor ohne Nachweise Zutritt.

Außerdem neu: In allen Innenräumen soll ab sofort eine FFP2-Maske getragen werden.

Unverändert gültig:

Für die Medienrückgabe gilt die 2G-Regel nicht. Zu diesem Zweck darf das Foyer der Stadtbücherei kurzzeitig betreten werden.
 
An Einzelarbeitsplätzen kann gelesen und gelernt werden. Arbeiten zu zweit oder mehreren ist derzeit nicht möglich, der Gruppenarbeitsraum bleibt geschlossen.


Es gilt die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in der gültigen Fassung.